Trächtigkeit
Facebook
english

B-Wurf “unter schwarzer Flagge” (Ahnentafel hier)

Wurftermin: 04.01.2010    Wurfstärke: 2/6    Deckrüde: Prowaffe’s Arttu

Nach langer Planung unseres B-Wurfes wurde Enya am 04.11.2009 belegt. Um Enya den Flug nach Finnland zu ersparen, wurde sie künstlich befruchtet. Wir sind sehr gespannt, ob alles klappt, und wollen -wie schon beim A-Wurf- alle Interessierten gerne von Anfang an teilhaben lassen.


05.01.2009: Sie sind da! Gestern morgen fraß Enya schlecht, da war klar: Es dauert nicht mehr lang. Abends ging es dann los, die ersten 5 Tag 61 - oder auch Tag 1:)Welpen setzte Enya im Abstand von teilweise nur 10 Minuten an Land, danach machte sie erstmal Pause, und nahm sich dann für die restlichen drei etwas mehr Zeit.
Wir haben 2 Rüden und 6 Hündinnen, ein schöner Wurf *freu*. Alle Welpen haben ein recht einheitliches Geburtsgewicht von etwa 450g, alle sind wohlauf - auch Enya:). Damit schließt das Trächtigkeits-Tagebuch, die Entwicklung der Zwerge könnt ihr ab sofort hier verfolgen.

Tag 6003.01.2010: Alles ruhig, noch keine Geburt in Sicht. Zweimal kurzes Absinken der Temperatur auf 37°C, jetzt wieder konstant bei 37,7°C...

01.01.2010: Noch ein aktuelles Foto, wiegen werde ich jetzt nicht mehr - das ist für Enya einfach zu unangenehm. Dafür wird ab sofort mehrmals täglich Temperatur gemessen: Etwa 12-24 Std. vor der Geburt sinkt die 01.01.2010 Tag 58Körpertemperatur der Hündin um etwa ein Grad C°. Ausgelöst wird diese Veränderung durch das Absinken des Progesterons. Bislang ist die Temperatur konstant...

31.12.2009: Endspurt! Die letzte Trächtigkeitswoche hat begonnen. Enya hält sich wacker, aber sie ist jetzt unbeweglich geworden, und ihr dicker Bauch wird langsam zur Last. Auf’s Sofa kann sie nur noch mit Anlauf springen:). Nur noch ein paar Tage, dann kann sie die Brut an Land setzen...

 

Gewicht / Umfang

Tag 21, Ende 3.Woche

23,8kg   52,5cm

Tag 29, Anfang 5te Woche

24,0kg   55,0cm

Tag 36, Anfang 6te Woche

25,3kg   59,0cm

Tag 43, Anfang 7te Woche

26,6kg   62,5cm

Tag 50, Anfang 8te Woche

27,8kg   64,0cm

Tag 57, Anfang 9te Woche

30,3kg   72,0cm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28.12.28.12.2009: Probeliegen in der “Wurfkiste” - es ist jetzt alles für die Geburt vorbereitet, die letzten 8 Tage können also ganz entspannt abgewartet werden...

24.12.2009: Tag 50, der erste Tag der 8.Woche. Heute morgen hat Enya die zweite Herpes-Impfung bekommen. Diese wirkt als Booster und sorgt dTag 50afür, dass die Welpen über die Muttermilch die nötigen Antikörper gegen das Virus erhalten. Nach Messen, Wiegen und Fotografieren kümmern wir uns jetzt um die Weihnachtsgans:).

21.12.2009: Enya wird entwurmt - durch die hormonellen Veränderungen in der Trächtigkeit werden Wurmlarven aktiviert, die lange Zeit unbemerkt im Gewebe ruhen können. Die Welpen würden dann durch die GTag 43eburt oder die Muttermilch infiziert. Um das zu verhindern, entwurmt man die tragende Hündin nach dem 45. Tag der Trächtigkeit.

17.12.2009: Tag 43, heute beginnt also die siebte TrächtigkeitTag 43swoche. Enya wiegt jetzt 26,6kg bei einem Bauchumfang 62,5cm. Auf den seitlichen Fotos sieht man kaum, wie dick der Bauch geworden ist, also hab’ ich eins im Sitzen gemacht - da wird’s dann deutlich, oder?:)

13.12.2009: Enya’s Gesäuge ist jetzt deutlich geschwollen, und das Fell drumherum geht aus. Enya wird merklich ruhiger und katzenhafter - warm und kuschelig soll es für sie sein, und neuerdings kann sie sogar um Pfützen herumlaufen, statt13. Dezember wie sonst geradeaus durchzupreschen:). Noch 3,5 Wochen...

10.12.2009: Die heutige Messung ergab einen Bauchumfang von 59cm und ein Gewicht von 25,3kg. Zu viel - immerhin hat Enya noch vier Wochen vor sich, und das wirklich große Wachstum kommt erst noch...

9. Dezember10.12.2009: Tag 36, hier ist das erste “Bauchvergleichsfoto” (gestern aufgenommen). Heute mittag wird noch gewogen und gemessen, so langsam nimmt das Wachstum zu. Die Organe der Welpen sind nun ausgebildet, sogar Krallen und Tasthaare haben sie schon. In genau 4 Wochen ist der errechnete Geburtstermin...

03.12.2009: Tag 29 der Trächtigkeit. Enya sieht bereits merklich breiter aus - eigentlich noch etwas zu früh. Aktueller Bauchumfang: 55cm, Gewicht: 24kg.

03.12.2009: Enya ist trächtig! Im Ultraschall waren laut Tierarzt mindestens 5-6 Welpen zu sehen, die Enya allerdings sehr gut versteckt hat - gut möglich, dass es mehr sind:). Jetzt ist es Ultraschallalso definitiv:
Um den 6. Januar herum erwarten wir unsere B-Piraten!
 

25.11.2009: Tag 21 der Trächtigkeit (wenn es geklappt hat). Ich bin zuversichtlich: Man erkennt minimale Veränderungen am Gesäuge, und Enya ist noch anhänglicher als sonst. Sie scheint auch ein erhöhtes Trink- und Schlafbedürfnis zu entwickeln. Die heutige “Referenzmessung” ergab einen Bauchumfang von 52,5cm bei 23,8kg.

23.11.2009: Ich bin zuversichtlich, dass es geklappt hat: Vor einigen Tagen hatte Enya etwas klaren Ausfluss und musste sich nachts übergeben... Ein gutes Zeichen, das auch zeitlich zur Nidation passen würde (das ist der Zeitpunkt, an dem sich die Embryonen in den Gebärmutterhörnern einnisten). Trotzdem gibt es die ersehnte sichere Diagnose erst nächste Woche beim Ultraschalltermin...

10.11.2009: Heute wurde Enya die erste der beiden Herpes-Impfungen verpasst. Diese Impfung stellt den einzig wirksamen Schutz vor dem sogenannten infektiösen Welpensterben dar. Mehr zu dieser gefürchteten Krankheit hier.

Wer sich dafür interessiert, wie eine Trächtigkeit eigentlich genau abläuft, der findet auf der Seite des Eurasier-Zuchtverbandes eine tolle Beschreibung und sagenhafte Bilder: klick.

Arttu 200804.11.2009: Jetzt wird es endgültig spannend - Enya wurde heute belegt. Vielen Dank an Dr. Möhrke in Dortmund und Annaliisa Harjukari in Helsinki für die sehr nette und kompetente Betreuung, und ein ganz besonderes Dankeschön an Arttu’s Besitzerin Heli Salminen, die uns unglaublich hilfsbereit unterstützt hat, und große Mühen auf sich genommen hat, um das alles zu ermöglichen:). Wir hoffen sehr, dass Enya nun auch aufnimmt und halten euch hier auf dem Laufenden...

02.11.2009: Es ist soweit! Tag 15 der Hitze, Wert von heute morgen: 5,6...
Das bedeutet, es geht los! Auf Arttu “in persona” können wir leider nicht warten, wir versuchen es mit gekühltem Samen. Alles muss schnell gehenEnya Championat 2009, durch die Zwangs-Testpause am Wochenende ist etwas Planungszeit verlorengegangen. Der Termin in der Spezialklinik ist Mittwoch, bis dahin muss FedEx die wertvolle Fracht von Helsinki nach Dortmund transportiert haben...

Vorsichtshalber haben wir auch noch mal ein Blutbild bei Enya machen lassen, alle Werte sind top und Enya kerngesund:).

31.10.2009: Tag 13 der Hitze. Andere freuen sich über’s Wochenende, ich aber kann den Montag kaum erwarten... Wenn Enya lange genug wartet, schaffen wir es organisatorisch, dass Arttu nach Deutschland fliegt - das wäre natürlich optimal!

29.10.2009: Tag 11Arttu der Hitze, Progesteron aber immer noch unter 2... Aber: Ruhe bewahren - beim A-Wurf war sie auch spät dran. Montag geht’s zum nächsten Test.

27.10.2009: Der Progesteron-Wert liegt immer noch unter 2, Donnerstag geht’s zum dritten Test. Enya markiert jetzt sehr fleißig und flirtet alle Rüden an,-).

26.10.2009: Tag 8 der Hitze, morgen wird zum zweiten Mal der Progesteronwert bestimmt. Dazu wird Blut abgenommen, das ich dann selbst in’s Labor fahre, um den Wert schneller zu bekommen.
Freitag war der Wert erwartungsgemäß unter 2, interessant wird es ab etwa 5. Dank der tollen Unterstützung von Arttu’s Eigentümerin konnten wir spontan umplanen, wir werden auf gekühltes Sperma ausweichen können.
Das verursacht zwar nun einen erheblichen Mehraufwand und hohe zusätzliche Kosten, aber dafür ist das “Projekt” dann auch erfolgversprechend.

25.10.2009: Wir müssen wohl etwas umplanen. Ursprünglich sollte dEnyaer Wurf durch künstliche Befruchtung mit Gefriersperma erfolgen, weil ich Enya den Flug nach Finnland nicht zumuten möchte. (Details zur künstlichen Befruchtung bei Hunden hier). Nun aber stellt sich heraus, dass durch den Gefrierprozess die Qualität des Spermas so stark gelitten hat, dass eine erfolgreiche Befruchtung eher unwahrscheinlich ist.
Wir suchen nach Lösungen...

24.10.2009: Tag 6 der Hitze. Der Abstrich hat tatsächlich eine leichte bakterielle Belastung ergeben, Enya bekommt ein Antibiotikum. Der erste Progesterontest ist im Labor, Montag gibt’s das Ergebnis.

21.10.2009: Enya wird entwurmt.

20.10.2009: Tag 2 der Hitze. Der erste TA-Besuch, wir lassen zur Sicherheit bei Enya einen Abstrich machen, der im Labor auf Bakterien und Pilze untersucht wird. Das Ergebnis gibt’s am Freitag, dann wird auch der erste Progesteron-Test gemacht.

19.10.2009: Enya ist heiß!

 

[Startseite] [Aktuelles] [Enya] [Bagani] [Über mich] [Zucht] [Aufzucht] [A-Wurf] [B-Wurf] [C-Wurf] [Videos] [Gefährten] [Seminare] [Termine] [Magazin] [Kontakt] [Links] [Gästebuch] [Sonstiges]