Bellon
Facebook
english

Zuckerbrot und Peitsche

Ich war 2005 und 2006 auf zwei Seminaren von Bart, da sie aber ähnlich waren fasse ich die Berichte zusammen.
Sehr professionell trägt Bart auf seine unnachahmliche, sehr humorvolle Weise Altes und Neues zum Thema Hundeausbildung vor. Schwerpunkt (aber bei weitem nicht ausschließlicher Inhalt) ist das E-Gerät. Bart Bellon

...................................

Im Theorieteil wird die Basis moderner Hundeausbildung vermittelt. Junghundeaufbau, Fehlerkorrekturen, Feinschliff - alles unter dem Motto:
“Human-Tierschutzfreundlich-Effektiv”. Und all’ dies ist die vorgestellte Methode tatsächlich. Wer hier einen stromschlag-verpassenden Punktejäger erwartet liegt falsch. Positive Verstärkung mit Futter, Lob oder Beute -individuell auf den jeweiligen Hund abgestimmt- bestimmen den Umgang mit dem Hund.

                             .....................................
Korrekturen werden durchaus gesetzt, allerdings muss man schon sehr genau hinsehen, um eine Reaktion vom Hund zu erkennen. Keine Schmerzensschreie, kein Stress, keine Angst. Im Gegenteil, der freudige Hund ist das Ziel!

Im Praxisteil fragt Bart zunächst die Triebbereiche der Hunde ab. Wie gut ist der Hund durch Futter, Beute und tote (=unbewegte) Beute motivierbar? Im Anschluss zeigt der Hundehalter mit seinem Hund das jeweilige Problem, und dann geht’s direkt zur möglichen Lösung. Wer nun immer den Vorschlag “E-Gerät” erwartet, liegt wiederum falsch.
Häufig sind es nicht kleinere Einzelprobleme, sondern grundlegende Defizite in Ausbildung oder Hund-Hundeführer-Verhältnis, die es zu erkennen und beheben gilt.Bart    .....................................

Auch fehlendes Theorie-Wissen der Hundehalter ist oft Ursache für die Probleme. Welches Hilfsmittel, welches Verhalten beruhigt den Hund, welches macht ihn nervös? Und woran erkennt man das überhaupt? Es ist erschreckend, wieviele Hundehalter ihren eigenen Hund nicht lesen können!

Spätestens, wenn Bart die Arbeit mit seinem eigenen Hund zeigt, sind alle Skeptiker verstummt. Sehr leise Kommandos, verspielte und gleichzeitig höchst exakte Arbeit - und dabei ein Hundeführer Bart, der keinesfalls seine Methode als einzig wahre darstellt, sondern im Gegenteil jeden ermutigt, den eigenen Weg zu finden. Selbstkritisch erzählt Bart von seinem Werdegang, von alten Fehlern und neuen Ideen. ....................................

Fazit: Bart muss man einfach erlebt haben! Unbedingt hingehen!

Kontakt: bart.bellon@skynet.be

 

[Startseite] [Aktuelles] [Enya] [Bagani] [Über mich] [Zucht] [Videos] [Gefährten] [Seminare] [Termine] [Magazin] [Paradox] [Finnland] [Winter 2008] [Körung Trier] [DMC Quali] [DVG Werth 2008] [Körung Dollbergen] [SchnupperWE Rettungshunde] [K9 Biathlon] [Bellon] [Baumann] [Landes WE 2008] [KNPV 2008] [LM dvg 2008] [Championat 2008] [Der Seestern] [Welpentreff 03/09] [Badesaison 09] [HZS 2009] [Championat 2009] [Forentreffen 2009] [Besuch bei Ally + Ahab] [Quali 06.09.09] [Schlachten 2009] [Chili Urlaub 2009] [Herbst 2009] [Mia Skogster UO] [Münnich 2009] [Welpentreff B-Wurf] [April 2010] [Welpenschwimmen] [TrainingsWE Mai 2010] [Championat 2010] [Championat B's] [Helferseminar Juni 2010] [Bo 1.Juli 2010] [Grenzrouten -4-] [Angeln Juli 2010] [DMC-Schau BW2011] [FMBB 2011] [Piratentreffen 2011] [VDH DM 2011] [Kontakt] [Links] [Gästebuch] [Sonstiges]